Tag der deutsch-israelischen Freundschaft in Oranienburg

Termin: 22.09.2020 bis 04.12.2020

Herzliche Einladung zum Tag der deutsch-israelischen Freundschaft

zur Finissage der Ausstellung »1948. Wie der Staat Israel entstand.«

Im Rahmen des Partnerschaftsprozesses der Stadt Oranienburg mit der israelischen Stadt Kfar Jona ist noch bis zum 22.09. die Ausstellung »1948. Wie der Staat Israel entstand.« in der Tourist-Information/Stadtbibliothek zu sehen. Auf 32 Tafeln vermittelt diese ein profundes Wissen zur Vorgeschichte, zur Notwendigkeit und zum Ablauf der Gründung des jüdischen Staates.

Zum Abschluss der Ausstellung veranstaltet die Deutsch-Israelische Gesellschaft (DIG) Berlin- Brandenburg am Dienstag, 22. September mit Unterstützung der Stadt Oranienburg einen »Tag der deutsch-israelischen Freundschaft« in Oranienburg. Die Veranstaltungen werden vom Politischen Bildungsforum der Konrad-Adenauer-Stiftung gefördert.

  • Am Vormittag gibt es eine nichtöffentliche Schulveranstaltung im Georg-Mendheim-Oberstufenzentrum. Zum Thema „Die Israelis? Gibt es nicht. Über Vielfalt in Israels Gesellschaft“ werden Helge Eikelmann, Leiter der Initiative Israel Innovation Hubs bei der Deutsch-Israelischen Wirtschaftsvereinigung, sowie Jochen Feilcke MdB a.D., Vorsitzender der Deutsch-Israelischen Gesellschaft (DIG) Berlin-Brandenburg, mit Schülern ins Gespräch kommen. Die Schule unterhält bereits eine Schulpartnerschaft mit Kfar Jona in Israel.
  • Am Nachmittag wird die Deutsch-Israelische Gesellschaft mit einem Informationsstand vor der Ausstellung an der Stadtbibliothek vertreten sein. Die Ausstellung »1948« kann noch bis 18 Uhr besucht werden (geeignet auch für Kleingruppen bis ca. 10 Personen – diese bitte vorher in der Tourist-Info unter 03301 600-8110 anmelden), Besucher/innen können sich am Info-Stand aus erster Hand über Israel und die Arbeit der Deutsch-Israelischen Gesellschaft informieren.
  • Am Abend gibt es eine Diskussionsveranstaltung der Deutsch-Israelischen Gesellschaft Berlin- Brandenburg in Kooperation mit dem Politischen Forum der Konrad-Adenauer-Stiftung:Wann: 19:00 Uhr
    Wo: Stadtbibliothek, Schlossplatz 2, Oranienburg»Das Bild vom Anderen: der Israelische Blick auf Deutschland, der Deutsche auf Israel.«Es geht um die komplexen deutsch-israelischen Beziehungen, die ständiger Veränderung unterworfen sind – am besten sichtbar im wirtschaftlichen und wissenschaftlichen Austausch: Wie hat sich das Verhältnis entwickelt, welche Herausforderungen gab es? Und wo gibt es heute das größte Potential im Austausch, wo „Made in Germany“ auf die „Startup Nation“ trifft?
    Nach einem Impulsvortrag von Helge Eikelmann, Leiter der Initiative Israel Innovation Hubs bei der Deutsch-Israelischen Wirtschaftsvereinigung, kommen er sowie Jochen Feilcke MdB a.D., Vorsitzender der DIG Berlin-Brandenburg, zu den Fragestellungen mit den Gästen ins Gespräch. Beim anschließenden »Get-together« (mit kleinem Imbiss) besteht die Möglichkeit zum Kennenlernen und
    zu Fragen und Gesprächen.

    Anmeldung: im Büro des Bürgermeisters unter gilz@oranienburg.de erforderlich. Die Teilnehmerzahl ist coronabedingt eingeschränkt.

Share this post