Ausgewählte Beiträge

Die Deutsch-Israelische Gesellschaft Berlin und Brandenburg e.V. fühlt sich mit den Menschen in Israel verbunden.
Es ist unsere Aufgabe, das Bild Israels in Deutschland in allen Fragen des öffentlichen und kulturellen Lebens zu verbessern. Dazu organisieren wir Informations-und Diskussionsveranstaltungen über Geschichte, Kultur und Gegenwart des Staates Israel und über Ursachen, Wirkungen und Folgen des Nahostkonfliktes in Form von Vorträgen, Tagungen, Straßenfesten, Empfängen und Exkursionen.

Deutsch-Israelische Gesellschaft Berlin und Brandenburg Aktuell

Unser DIG-Magazin Schalom! nun auch digital

Wir freuen uns, Ihnen nun auch digital unsere letzte Publikation zur Verfügung zu stellen. Die erste Ausgabe unseres Magazins Schalom! von 2020 können Sie nun auch als PDF herunterladen. Erfahren Sie mehr über die Arbeit der DIG Berlin und Brandenburg…
Vor 80 Jahren – Das Jahr 1941

Termin: 27.01.2021 Liebe Mitglieder, liebe Freundinnen und Freunde Israels, Eine Entscheidung von historischer Tragweite war die Proklamation unseres früheren Bundespräsidenten Roman Herzog, mit der er am 3. Januar 1996, vor nunmehr 25 Jahren, den 27. Januar zum Tag des Gedenkens…
Zusammenschnitt: BDS und deutsche ‚Kulturschaffende‘

Am 21. Dezember 2020 sprach Alex Feuerherdt bei einer Online-Veranstaltung der DIG Berlin und Brandenburg e.V. zum Thema „Israelhasser formieren sich – BDS und deutsche ‚Kulturschaffende‘“. Fundiert legte er angesichts der aktuellen Debatte die Praxis und Ziele der BDS-Bewegung dar…
Israelhasser formieren sich – BDS und deutsche ‚Kulturschaffende‘

Termin: 21.12.2020Diskussionsveranstaltung mit Alex Feuerherdt: Israelhasser formieren sich – BDS und deutsche ‚Kulturschaffende‘ Wann: Montag, den 21. Dezember, um 19.00 Uhr Wo: Online via Zoom Zu Beginn des jüdischen Lichterfestes Chanukka hat eine Initiative renommierter deutscher Künstler, Theater und Museen…
Zwischen Äquidistanz und Naivität: Die deutschen Jusos und Israel

Ein Beitrag von Juso-Mitglied Vincent Wolff, der gleichzeitig Mitglied bei uns und Präsidiumsmitglied der DIG ist, zum Beschluss der Jusos hinsichtlich des Willy Brandt Centers Jerusalem: Artikel zuerst erschienen bei Mena-Watch. Ist die Fatah-Jugend ein wichtiger Partner auf dem Weg…
Presseerklärung: SPD Jugendorganisation macht sich gemein mit Antisemiten

Die Deutsch-Israelische Gesellschaft Berlin und Brandenburg e.V. äußert ihre Empörung über den Beschluss der Jugendorganisation der SPD zum Willy Brandt Center Jerusalem. Die Jusos bekräftigen darin die Zusammenarbeit mit der Fatah Jugend, ihrer „Schwesterorganisation“ – ist den Jusos nicht bekannt,…