Deutsch-Israelische Gesellschaft Berlin und Brandenburg Aktuell

AVIVA-BERLIN.de 8/19/5770: Fast vier Jahre nach dem Libanonkrieg hat die DIG aus Berlin und Potsdam am 11. März 2010 die ersten von insgesamt 5.000 Bäumen eines Wiederaufforstungsprojektes gepflanzt. Die Pinien, die Teil eines Mischwaldes nahe des Sees Kineret (Genezareth) werden…

ג׳ בניסן תש״ע Fast vier Jahre nach dem Libanon-Krieg hat die Deutsch-israelische Gesellschaft aus Berlin und Potsdam am vergangenen Donnerstag die ersten von insgesamt 5.000 Bäumen eines Wiederaufforstungsprojektes gepflanzt… Die Pinien, die Teil eines Mischwaldes nahe des Sees Genezareth werden,…

Artikel in Faktum, 18. März 2010 Fast vier Jahre nach dem Libanon-Krieg hat die Deutsch-israelische Gesellschaft aus Berlin und Potsdam mit der Pflanzung der ersten von insgesamt 5.000 Bäumen eines Aufforstungsprojektes begonnen. Damit sollen Waldflächen ersetzt werden, die 2006 von…

Artikel Nachrichten | 18.03.10 KIRIJAT SCHMONAH (inn) – Die Deutsch-Israelische Gesellschaft Berlin und Potsdam hat die ersten von insgesamt 5.000 Bäumen eines Wiederaufforstungsprojektes in Nordisrael gepflanzt. Damit soll eine Schneise beseitigt werden, die während des Zweiten Libanon-Krieges vor fast vier Jahren…

Jüdische Allgemeine, 18.03.2010 In der Jüdischen Allgemeinen vom 18. März finden Sie als PDF einen Artikel für die Pflanzung der ersten Bäume des DIG-Waldes in Kiryat Schmone. Der Wald wird sich im Norden Israels entlang des See Genezareth erstrecken. Die…

Newsletter der Israelischen Botschaft vom 17.03.2010 5.000 Bäume aus Berlin und Potsdam für Israel Fast vier Jahre nach dem Libanon-Krieg hat die Deutsch-israelische Gesellschaft aus Berlin und Potsdam am vergangenen Donnerstag die ersten von insgesamt 5.000 Bäumen eines Wiederaufforstungsprojektes gepflanzt.…

26.02.2010 Die Deutsch-Israelische Gesellschaft Berlin und Potsdam wird im März die ersten Bäume eines Waldes im Norden Galiläas pflanzen, um eine Schneise zu beseitigen, die der Libanon-Krieg vor fast vier Jahren hinterlassen hat. Botschafter Dr. Harald Kindermann wird die Delegation…