DIG Logo

Atomkonflikt – Die aktuelle Situation im Iran

Liebe Freunde,

das Mideast Freedom Forum Berlin lädt zu den Berlin Middle East Talks (BEMET)! Am Donnerstag, 24. Mai 2012, 19.00 Uhr diskutieren Michael Rubin (Washington) und Dr. Wahied Wahdat-Hagh (Berlin) über die aktuelle Situation im Iran und den Atomkonflikt.

Veranstaltungsort: Robert-Koch-Saal, Dorotheenstr. 96, Berlin-Mitte
Englischsprachige Veranstaltung.

Im Anschluss an Vortrag und Diskussion findet ein Empfang mit Wine & Cheese statt.
Unkostenbeitrag: 3 €.

Anmeldung bitte unter info@mideastfreedomforum.org

Am Tag nach der wichtigen nächsten Runde der Atomverhandlungen am 23. Mai in Bagdad ist es an der Zeit, die Ergebnisse der internationalen Iran-Politik zu betrachten und einige harte Fragen zu diskutieren. Kann die gegenwärtige Strategie aus Diplomatie und Sanktionen noch eine friedliche Lösung des Atomkonflikts bewirken, oder ist eine eskalierende Konfrontation mit Teheran unvermeidlich? Welche Auswirkungen haben die Sanktionen auf Regime, Wirtschaft und Bevölkerung im Iran? Wie geeint oder gespalten sind die EU, die USA und Israel, wenn es um die Verhinderung eines atomar bewaffneten Iran geht? Was wären die Folgen eines atomar bewaffneten Irans oder eines Militärschlages gegen die Islamische Republik? Und gibt es die realistische Möglichkeit eines Regime Change im Iran – entweder durch einen Aufstand der Bevölkerung oder Spaltungen innerhalb des Regimes? Wir laden Sie herzlich ein, diese und weitere Fragen mit zwei international anerkannten Experten zu diskutieren.

Michael Rubin ist Nahost-Experte am American Enterprise Institute und früherer Pentagon-Beamter. Er berät regelmäßig hohe Militärs über die politische Situation im Nahen Osten und lehrt Iranische Politik, Geschichte und Kultur an Bord von amerikanischen Flugzeugträgern. Rubin hat in der Islamischen Republik Iran gelebt und gibt einen täglichen Newsletter mit Übersetzungen aus iranischen Medien heraus. Gerade stellt er eine Studie über die Geschichte der US-Diplomatie mit Schurkenstaaten fertig.

Dr. Wahied Wahdat-Hagh ist ein deutsch-iranischer Politikwissenschaftler und einer der kenntnisreichsten Iran-Experten in Deutschland. Er arbeitet als Senior Fellow bei der European Foundation for Democracy und schreibt regelmäßig in großen deutschen und internationalen Medien über den Iran. Wahied Wahdat-Hagh hat soeben die Studie “Der islamistische Totalitarismus. Über Antisemitismus, Anti-Bahaismus, Christenverfolgung und geschlechtsspezifische Apartheid in der «Islamischen Republik Iran” veröffentlicht.

http://www.digberlin.de/atomkonflikt-die-aktuelle-situation-im-iran/

Aktuelles

08.08.2013 Reisebericht

ISRAELREISE 2013

Ein Bericht über die Fahrt der DIG Berlin und Potsdam nach Israel [...] Mehr...

19.06.2013 Israelkritik-Kritik

„Es geht nicht um die Tatsache, dass Kritik geübt wird, sondern wie“

Wo liegen die Grenze dessen, was an Israel und Juden bemängelt werden kann? Das „Jüdische Forum für Demokratie und [...] Mehr...

21.05.2013 Kooperationspartner

Israelisch-palästinensische Studienreise: Wirtschaft verbindet

Israelische und palästinensische Jungunternehmer waren im April auf Einladung des Netzwerks „Palestinian-Israeli Young Business Leaders Forum“ der „Friedrich-Naumann-Stiftung für die [...] Mehr...

25.04.2013 Nachruf

Ester Golan in Memoriam

Am 7. April 2013, am Vortag des Yom [...] Mehr...

26.03.2013 Israelreise 2013

Israelreise der DIG Berlin und Potsdam vom 14.06. bis 23.06.2013

Politik, Gesellschaft, Natur – Israelreise der DIG Berlin und Potsdam vom 14.06. bis 23.06.2013 Finden Sie hier den Flyer und nähere [...] Mehr...